Das Prinzenpaar 2017


Was wäre der Steinheimer Karneval ohne seine Tollitäten, den Prinzen und seine Prinzessin? Die Amtszeit des Prinzen, als Oberhaupt der Steimschen Narrenschar, beginnt mit seiner Proklamation im Januar und dauert exakt ein Jahr. Der Name der Prinzessin wird unter großer Geheimhaltung traditionell erst auf dem Galaabend der StKG bekannt gegeben. Das Prinzenpaar regiert das Narrenvolk während der gesamten 5. Jahreszeit und wird unterstützt durch seinen Hofstaat und den Elferrat.


In der Session 2016/17 regiert:

Prinz Volker Böddeker, der glühende Gardeoffizier von Format mit seiner Lieblichkeit 
Prinzessin Claudia, la bella Vantastica auf dem Steinheimer Narrenthron.


  • Prinzensteckbrief

    Prinz Hermann Brak, der Primus Carnevalisticus

    (kh) Woran erkennt man jemanden, der mit dem närrischen Bazillus Carnevalensis infiziert ist? Ist es die Tatsache, daß einer für den Karneval den Tapeziertisch und die Umzugskartons im Wohnzimmer stehen läßt? Erkennt man die Infektion vielleicht an der unbedingten Bereitschaft, auch die Schulen eng in den Steinheimer Karneval einzubinden? Oder sind es einfach die leuchtenden Augen, wenn einer über die unvergessenen und mitreißenden Erlebnisse der letzten Session erzählt? Es trifft wohl alles auf den diesjährigen Steinheimer Karnevalsprinzen Hermann Brak zu. Geboren am 1.5.1951 in Rhede/ Ems (das liegt bekanntermaßen in Niedersachsen, und nicht etwa irgendwo hinter Brakel) hatte der diesjährige Prinz mit Karneval zunächst wenig zu schaffen. Während der Schulzeit bis zum Abitur in Papenburg und in den folgenden zwei Jahren Bundeswehr gab es beinahe keine direkte Berührung zum Karneval. Dann verschlug es Hermann Brak 1972 zum Lehramtsstudium nach Münster, bis er schließlich 1978 sein Referendariat am Gymnasium in Schloß-Neuhaus absolvierte. Die vorsichtige Annäherung an Steinheim, die Hochburg des ostwestfälisch-lippischen Karnevals, ging aber noch weiter, denn von 1979 bis 2002 war Hermann Brak als Lehrer für Mathematik, Informatik und Sport am Theodorianum in Paderborn tätig. Im Februar 2002 war es dann soweit, Prinz Hermann wurde – nach Besichtigung des schönen Steinheims per Rad von Paderborn aus - Direktor am Städtischen Gymnasium Steinheim und verlegte seinen Wohnsitz in die Steinheimer Kernstadt. Als dann mitten im Umzugsstreß die Einladungen zum Galaabend im Briefkasten lagen, begann etwas, das mit der Prinzenkürung am 10.1.2004 seinen vorläufigen Höhepunkt fand – Hermann Brak ist Steinheimer Karnevalsprinz 2004. Da die drei Kinder Claudia, Andrea und Thomas mittlerweile „flügge“ geworden sind pflegen Hermann Brak und seine Frau Edeltraud viele Hobbies, unter anderem Volleyball spielen, Ski fahren, Wandern und Radfahren. Für seine Regentschaft ruft Prinz Hermann alle Närrinnen und Narren der Region auf, den Karneval in Steinheim mitzugestalten– entweder aktiv auf der Bühne oder im Umzug, mindestens aber mit einem tollen Kostüm. Für die vielen Akteure des Steinheimer Karnevals hofft er, daß Ihren Auftritten die gebotene Aufmerksamkeit entgegengebracht wird. Aber immer wieder hat Prinz Hermann deutlich gemacht, daß er sich in dieser Session riesig auf die vielen großen Karnevalsfeiern freut. Auch daran erkennt man wohl jemanden, der mit dem närrischen Bazillus Carnevalensis infiziert ist, oder?

     


  • Prinzessinnensteckbrief

    Prinzessin Birgit Schulte, die Bezaubernd-Charmante

Privatarchiv ihrer Tollitäten


Am Ende ihrer Session gibt das Prinzenpaar hier ein paar Einblicke in ihre private Fotoschatulle.