Der Kanzler ist der Geschäftsführer der Steinheimer Karnevalsgesellschaft. Kümmert sich um allerhand Papierkram, Korrespondenz, Anträge und weitere formelle Aktivitäten. Kann nur ein Arbeitstier sein, denn bei ihm laufen alle Fäden des Steinheimer Karnevals zusammen.

Karnevalistische Band, die den Karneval in Steinheim mit eigenen Songs rund um Steinheim, den Steinheimer Karneval und Ostwestfalen im Allgemeinen bereichert.

Vorbesprechung der Kapellen, Musikvereine und Spielmannszüge mit der StKG um den Rosenmontag zu planen. Einstimmung auf den Rosenmontag mit dem neuen Prinzen.

“Repräsentieren, feiern, arbeiten” – beschreibt die Aufgaben, die ein Karnevalsprinz in Steinheim in 3 Jahren leisten muss – als Prinz repräsentieren, als Ex-Prinz feiern und als Hofmarschall arbeiten.

Hauptquartier der StKG, Lagerort für die StKG-eigenen Wagen, Werkstatt zum Bau von Wagen, Bühnendeko, und sonstigen kleinen Kunstwerken, Treffpunkt für Elferratssitzungen und zum Prinzen- bzw. Prinzessinnenempfang

Karnevalszeitung, liebevoll und aufwändig gestaltete amtliche Postille in der närrischen Zeit, Informationsmedium und öffentliche Dokumentation zum närrischen Treiben in der Emmerstadt. Auflage 16.666 Stück, erscheint 3 Wochen vor den heißen Tagen.

Arbeitsgruppe des Elferrats, die sich um die Erstellung der Karnevalszeitung KAZ kümmert. Dokumentiert karnevalistische Veranstaltungen, kümmert sich um Fotos und schreibt, schreibt, schreibt.

Elferratssitzung zum Ausklang der heißen Tage am Veilchendienstag. Nach Aufräumen und Rückbau werden die tollen Tage gemeinsam mit dem Prinzenpaar und Eheteilen noch einmal aufgearbeitet – bis am Aschermittwoch alles vorbei ist.

Kümmerer für alle Belange des Kinderprinzenpaares, wird durch einen Elferrat geleistet, der die gesamte Terminkoordination übernimmt.

Überbegriff für die Veranstaltungen für die kleinen Närrinnen und Narren: Karneval der Kindergärten und Schulen, Grundschulkarneval, StKG-Kinderkarneval